File not found

Dichtbänder - Dichtungsflachs

Ein konisches Gewinde kann kostengünstig mit PTFE-Dichtbändern (oft Teflon-Bänder genannt) oder Dichtungsflachs/Dichtungshanf gedichtet werden. Bei der Verarbeitung muss sichergestellt werden, dass keine Reste des Dichtmaterials in das Leitungsinnere gelangen und so Schäden bei nachgelagerten Geräten verursachen. Die Dichtbänder unterscheiden sich hauptsächlich durch Ihre Dichte und Ihre Zulassungen. Dichtbänder mit hoher Dichte / Gewindedichtfäden erfordern weniger Umwicklungen und bleiben formbar. Außerdem verhindern Sie, dass sich Bestandteile im laufenden Betrieb ablösen. Dichtungsflachs wird meist in Verbindung mit Fermit-Dichtungspaste (neo-fermit / plastic-fermit) im Sanitär- und Heizungsbereich eingesetzt. Tipp: Anaerobe Gewindedichtungen können viel Zeit und Nerven sparen!